Weiterbildungsberatung im Rahmen des Landesnetzwerk

Voraussetzungen um Beratungen im Rahmen des LNWBB durchzuführen: in einer Selbstverpflichtungserklärung bestätigt die keb DRS als Mitglied im LNWBB, dass die eingsetzten Berater/Beraterinnen über entsprechende Qualifikation verfügen. Diese kann durch eine entsprechende Ausbildung bei der Uni Heidelberg erworben werden. Darüberhinaus werden auch psychologische, therapeutische und beraterische Qualifikationen anerkannt.

Die keb DRS gewährleistet den Qualitätsanspruch durch ein einführendes Seminar. Neben dem Beratungsverständnis des LNWBB wird auf den Prozess einer interessensensiblen Weiterbildungsberatung eingegangen. Der Schwerpunkt dieses Qualitages liegt je nach Teilnehmerschaft auf Information, Austausch und Übungen. Der Tag schließt mit einem internen keb DRS Zertifikat ab und berechtigt zur Weiterbildungsberatung in unseren Einrichtungen.

Die teilnehmenden Einrichtungen verfügen über einen Raum, möglichst mit Internetzugang, und verpflichten sich, ausschließlich Menschen mit diesem Zertifikat die Weiterbildungsberatung durchführen zu lassen.

Folgende keb Einrichtungen führen diese Weiterbildungsberatung durch:

Aalen - Biberach/Riedlingen - Böblingen - Calw - Esslingen - Freudenstadt - Friedrichshafen - Heidenheim - Heilbronn - Horb - Ludwigsburg - Ravensburg - Rems-Murr-Kreis - Rottweil - Stuttgart - Ulm - Waiblingen

undefinedQualitätsmerkmale guter allgemeinder und beruflicher Weiterbildungsberatung

undefinedSelbstverfplichtungserklärung

Beratung+

Qualifizierung zur Beraterin/zum Berater im Rahmen des Landesnetzwerk Weiterbildungsberatung

Im Rahmen des Bündnisses für Lebenslanges Lernen werden unterschiedliche Träger von Weiterbildungsberatung in Baden-Württemberg zu einem landesweiten flächendeckenden Netzwerk zusammengeführt. Für die Bürgerinnen und Bürger werden so Weiterbildungsangebote transparenter und leichter zugänglich gemacht. Auf diese Weise soll die Weiterbildungsbeteiligung im Land wachsen.

Einrichtungen, die die „Qualitätsmerkmale guter Beratung“ erfüllen sowie über Mitarbeiter verfügen, die ein entsprechendes Kompetenzprofil aufweisen, können im Rahmen des Netzwerks beraten.
Die Beratung von Weiterbildungsinteressierten stellt ein spezielles Feld der Beratung dar. Dazu ist ein erweitertes Wissen im Kontext des Themas Weiterbildung notwendig. Diese Qualifizierung bietet die Möglichkeit, Ihr beraterisches Wissen/Ihre beraterische Erfahrung um dieses spezifisches Wissen zu erweitern.

Inhalt:

  • Der Beratungsprozess im Kontext der Weiterbildungsberatung
  • Finanzierung und Fördermöglichkeiten von Weiterbildungsmaßnahmen
  • Institutionenwissen gewinnen und verfügbar halten

Zielgruppe: Menschen mit anerkannter psychologischer, therapeutischer und/oder beraterischer/supervisorischer Qualifikation, Menschen mit nachweisbarer Beratungserfahrung.

ReferentInnen: Veronika Erler, Marco Sauerwein
Leitung:
Dorothee Kluth
Ort: BLZ, Jahnstraße 32, 70597 Stuttgart
Termin: Freitag, 9.10.2015, 16 – 20 Uhr
Kosten: 50 € (inkl. Verpflegung)

Arbeitsweise: Imput, Übungen, kollegialer Austausch
Anmeldung: undefineddkluth(at)bo.drs.de

undefinedInfoflyer als PDF

Die Katholische Erwachsenenbildung Diözese Rottenburg-Stuttgart ist Gründungsmitglied des LNWBB.